WillkommenDie Burgen in BurgundGermolles

Germolles

 Bitte wenden Sie sich direkt mit den Informationen in ihrem Raum erwähnt.

71640 Germolles (Mellecey)

  • XII
  • XIV

Besuch Geführte

  • – 13. März bis 30. April: 14:00, 15:00, 16:00, 17:00 Uhr (montags geschlossen; geöffnet am 18. April)
  • - 1. Mai bis 30. Juni: 10:00, 11:00, 14:00, 15:00, 16:00, 17:00 (montags geschlossen)
  • – 1. Juli bis 31. August: 10:00, 11:00, 14:00, 15:00, 16:00, 17:00, 18:00 täglich (am 2. und 16. Juli geschlossen)
  • – 1. September bis 16. Oktober: 10:00, 11:00, 14:00, 15:00, 16:00, 17:00 Uhr, montags geschlossen
  • - 17. Oktober bis 13. November: 14:00, 15:00, 16:00, 17:00 (montags und 23. Oktober geschlossen)
  • - 14. November bis 31. Dezember: Gruppen nach Voranmeldung.
  • - Während der Schließzeiten Gruppenbesuche nach Voranmeldung möglich

Kontakt

1380 erwirbt der burgundische Herzog Philipp der Kühne die Wasserburg Germolles für seine Gattin Margarethe von Flandern.

Die Herzogin gestaltet den Besitz zu einer luxuriösen Residenz um, an der die besten Künstler der burgundischen Schule arbeiten (u.a. Claus Sluter, Jean de Beaumetz).
Zu besichtigen sind der Weinkeller, die untere Kapelle und die Eingangstorburg der ursprünglichen Festung, der Festsaal, die obere Kapelle und die Wohnräume des Herzogspaares und seines Hofs. Ausmalung und Bauplastik sowie mittelalterliche Fußbodenkacheln zeugen noch von der einstigen Prachtentfaltung.

Der vor dem Schloss gelegene Weiler und ein englischer Garten aus dem 19. Jahrhundert vervollständigen.

die Anlage. Germolles ist nicht nur eine der wenigen fürstlichen Palastresidenzen des ausgehenden Mittelalters, sondern auch das mit Abstand besterhaltene Lustschloss der Burgunderherzöge.